Aktion „Toter Winkel“ zur Verkehrssicherheit

Unverzichtbar beim Thema Verkehrssicherheit ist die Frage nach dem sogenannten „toten Winkel“.

Bei der Aktion „toter Winkel“ konnten sich gestern die Schüler und Schülerinnen der 5. und 6. Klassen selbst davon überzeugen,dass es unmöglich ist als Fahrer eines mehreren Tonnen schweren und sehr hohen Fahrzeugs andere Verkehrsteilnehmer zu erkennen.

Jeder durfte einmal ans Steuer während sich andere in die markierten Bereiche stellten, die hier die Reichweite des „toten Winkels“ abstecken. Alle zeigten sich erstaunt darüber, wie viel eingschränkter der Blickwinkel vom Führerhaus eines LKWs im Vergleich zu ihrem aus PKW, als Fußgänger oder Fahrradfahrer tatsächlich ist. Es bleibt zu hoffen, dass wir uns alle zukünftig mit mehr Rücksicht im Straßenverkehr begegnen.

Leo (Homepage-Team)