Informationen zur Ausleihe von Endgeräten

Der Schulträger hat Endgeräte für (Definition der Bundes- und Landesregierung) „bedürftige Schülerinnen und Schüler“ bestellt. Diese befinden sich also im Vorgang der Beschaffung.

Zum Vorgehen:

  • Die Geräte sind ausschließlich gedacht für den Fall eines partiellen oder kompletten Lockdowns zur Arbeit unter IServ zu Hause
  • Die INI verleiht keine IPads zum Gebrauch in der Schule und im Unterricht
  • Alle Anträge über einen Leihvertrag laufen schriftlich über den Schreibtisch der Schulleiterin, hier ist kurz zu begründen, warum eine kostenlose Ausleihe notwendig ist, die Angaben werden vertraulich behandelt
  • Das Schulsekretariat bearbeitet keine Anträge und die Arbeitsbelastung dort ist derart groß, dass Sie bitte von jeglichen Anfragen bei Frau Möller in dieser Sache absehen

Dazu stelle ich noch einmal klar: sind bei den Schülerinnen und Schülern digitale Endgeräte vorhanden, dürfen diese im Unterricht genutzt werden, allerdings nur nach schriftlichem Antrag bei Frau Steinbrück, es wird keinerlei Haftung für Schäden oder Diebstahl übernommen, ab Oktober werden diese Geräte in das schulische MDM eingepflegt. Die Implementierung von typischen IPad-Klassen erfolgt an der INI, nach entsprechender Beratung in allen Gremien, möglicherweise zum Schuljahr 2022/23, dann im Jahrgang 5 mit entsprechenden Angeboten zu Kauf / Leasing von Endgeräten beginnend mit diesem Jahrgang.

Der Schulträger rüstet für den Unterricht die Schule mit einem IPad-Koffer aus, die Schülerinnen und Schüler haben also demnächst im Klassenverband ALLE Zugriff auf digitale Endgeräte, so dass niemand benachteiligt wird.